0747 TPSP 22A

Prozesse darstellen, optimieren und exzellent digital abbilden

IHK Akademie Schwaben
Neu im Programm
Übersichtsgrafik

Nutzen

Sie wissen, wie Prozessmapping funktioniert und kennen die bekanntesten Methoden dafür z. B. Wertströme und Swimlanes. Sie wissen, welche Stärken und Schwächen diese Methoden haben und wofür sie jeweils sinnvoll eingesetzt werden können. Sie kennen verschiedene Ansätze zur Optimierung und Verbesserung von Prozessen. Sie wissen, wie Prozesse digital abgebildet werden und kennen die entsprechenden Technologien. Sie können Workflows und automatisierte Routinen planen.

Inhalt

- Prozesse einfach darstellen, notwendige Elemente kennen und nutzen
- Typische Methoden der Prozessdarstellung: Wertströme, Swimlanes, Makigami
- Stärken und Schwächen typischer Methoden
- Grundlagen und Ansätze zur Prozessoptimierung
- Verschwendung erkennen
- Durchlauf- und Bearbeitungszeiten trennen
- 5S 3.0 als einfacher Ansatz zur Darstellung und Optimierung
- Technologien zur Digitalisierung von Prozesse (insbesondere Workflows und RPA)
- Grundelemente zum Verständnis von Workflows und automatisierungsfähiger Routinen
- Planung von digitalen Prozessen, die Mitarbeiter optimal unterstützen
- Tipps & Tricks zur Einführung

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus HR, Finance, Beschaffung und Supply Chain, Entwicklung, IT und Qualität
Verantwortliche für Digitalisierung, Industrie 4.0, Lean, OPEX, Six Sigma und KVP

Zusmarshausen

16. und 17. Febr. 2022
(0747 TPSP 22A)

Termindetails

09:00 bis 17:00 Uhr

Preis

EUR 680,-