9958FHSX22A

Fremdpersonaleinsatz im Unternehmen (AÜG)

IHK Akademie Schwaben

Nutzen

Der Einsatz von Fremdpersonal bietet Unternehmen vor allem in Form der Leiharbeit Flexibilität und Kostenersparnis. Die Kehrseite der Medaille ist eine strenge Reglementierung durch das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG): Die Leiharbeit bedarf einer behördlichen Erlaubnis; Leiharbeitnehmer sollen mit der Stammbelegschaft gleichgestellt werden (sog. Grundsatz des equal pay), es sei denn ein Tarifvertrag lässt Abweichungen zu; im Gesetz sind gestaffelte Höchstüberlassungszeiten geregelt etc.. In der Praxis war daher eine Tendenz zu beobachten, Leiharbeit zum Schein als eine andere Form des Fremdpersonaleinsatzes zu deklarieren, nämlich als Dienst- oder Werkvertrag (sog. Scheinwerk- und -dienstverträge). Dies führte 2017 zu einer umfassenden Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes, die einem solchen Missbrauch den Riegel vorschieben sollte.

In diesem Seminar erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Möglichkeiten des sinnvollen Einsatzes von Fremdpersonal in Unternehmen und wie dieser rechtlich zu handhaben ist. Neben der Leiharbeit wird erläutert, wie auch auf Basis legaler Dienst- und Werkverträge Personal im eigenen Unternehmen beschäftigt werden kann.

Inhalt

- Vor- und Nachteile eines Fremdpersonaleinsatzes im Betrieb
- Erscheinungsformen des Fremdpersonaleinsatzes und deren Abgrenzung voneinander: Arbeitnehmerüberlassung/Leiharbeit, Dienstverträge, Werkverträge, Scheinwerk- und -dienstverträge
- Rechtliche Zulässigkeit der verschiedenen Formen des Fremdpersonaleinsatzes
- Übersicht über die Regelungen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG)
- Erlaubnispflicht der Leiharbeit
- Grundsatz des equal pay und Abweichungsmöglichkeiten nach unten auf Grundlage eines Tarifvertrages
- Höchstüberlassungszeiten der Leiharbeit
- Form und Inhalt des Arbeitnehmerüberlassungsvertrages mit dem Verleiher
- Folgen von Verstößen gegen das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz: Entstehen eines Arbeitsverhältnisses zum Entleiher; Ordnungswidrigkeiten; Straftaten
- Rechte des Leiharbeitnehmers
- Kollektivrechtliche Fragen der Leiharbeit: Schwellenwerte im Betriebsverfassungsgesetz; Mitbestimmung des Betriebsrats

Zielgruppe

Mitarbeiter der Personalabteilung und der Personalabrechnung

Augsburg

26. April 2022
(9958FHSX22A)

Termindetails

09:30 bis 13:30 Uhr

Preis

EUR 280,-