7402 TUSU 21A

Anforderungen an das Inverkehrbringen von Elektrogeräten und Batterien

IHK Akademie Schwaben
Neu im Programm

Nutzen

Das Seminar gibt Ihnen zunächst einen Überblick über den aktuellen Stand der Handlungspflichten für Hersteller und Vertreiber von Elektro- und Elektronikgeräten. Anhand anschaulicher Beispiele werden Abgrenzungsfragen zum Anwendungsbereich der Regelung behandelt, etwa mit Blick auf Ausnahmen für ortsfeste Anlagen oder Großgeräte. Darüber hinaus erfahren Sie, welche zusätzlichen Anforderungen die ElektroStoffV an das Inverkehrbringen von Elektro- und Elektronikgeräten stellt. Diesbezüglich werden Sie insbesondere Compliance-Strukturen kennenlernen, die es Ihnen ermöglichen sollen, die Einhaltung geltender Stoffbeschränkungen für Elektro- und Elektronikgeräte sicherzustellen. Schließlich wird Ihnen das Seminar auch die ergänzenden Anforderungen an das Inverkehrbringen von Batterien als solche und im Zusammenhang mit Elektro- und Elektronikgeräten näherbringen. Selbstverständlich orientiert sich das Seminar an den bereits beschlossenen Veränderungen am ElektroG und am BattG, die teilweise bereits in Kraft getreten sind oder jedenfalls im Laufe des Jahres 2022 in Kraft treten werden. Die beschlossenen Veränderungen lassen zwar die Grundstrukturen der Rechtsakte unangetastet, führen aber zu zahlreichen Veränderungen im Detail und betreffen beinahe alle Wirtschaftsakteure in den relevanten Bereichen.

Inhalt

Elektro- und Elektronikgeräte
- Begriff des Elektro- und Elektronikgeräts und Ausnahmen
- Rollendefinitionen für "Hersteller", "Importeur" und "Vertreiber"
- Registrierungspflicht und Finanzierungsgarantie
- Einhaltung von Stoffbeschränkungen inkl. Informationsbeschaffung und -bewertung
- Verwendungsbezogene Ausnahmen von Stoffbeschränkungen
- Kennzeichnungs- und Informationspflichten
- Rücknahme- und Entsorgungspflichten
Batterien
- Begriff der "Batterie"
- Rollendefinition für "Hersteller" und "Vertreiber"
- Anzeige der Marktteilnahme
- Kennzeichnungs-, Informations- und Hinweispflichten
- Rücknahme- und Entsorgungspflichten
- Exkurs: Gefahrgutrechtliche Vorschriften für den Transport von Lithiumbatterien

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an verantwortliche Personen für die Einhaltung batterie-rechtlicher Vorgaben aus Unternehmen aller Größenordnungen und Branchen. Dies umfasst insbesondere Geschäftsführer, Abteilungs- und Bereichsleiter, Regulatory Affairs Manager, Mitarbeiter aus der Qualitätssicherung und dem Einkauf und Compliance-Verantwortliche.

Zusmarshausen

12. Okt. 2021
(7402 TUSU 21A)

Termindetails

09:00 bis 17:00 Uhr

Preis

EUR 390,-