2154TDPM23A

Geprüfte/r Medienfachwirt/-in

IHK Akademie Schwaben

Nutzen

Medienfachwirte sind qualifiziert und professionell im Bereich Printmedien oder Digitalmedien. Sie planen, steuern und kontrollieren medientechnische Produktionen auf der Basis technischer, betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Zusammenhänge. Die Kundenberatung, das Erstellen von Marketingkonzepten und Kalkulationen, sowie die Konzeption und Organisation von Projekten und Produkten gehören ebenso zu den Aufgaben des Medienfachwirts wie die Führung von Mitarbeitern.
Der Lehrgang "Ausbildung der Ausbilder" ist im Praxisstudium integriert und wird zu einem vergünstigten Preis durchgeführt. Wenn Sie bereits die Prüfung zur AEVO abgelegt haben, können Sie sich vom Unterricht "Ausbildung der Ausbilder" befreien lassen.

Inhalt

Teil I: Grundlegende Qualifikationen
Lern- und Arbeitsmethodik
"Lernen lernen" - Subjektive und objektive Rahmenbedingungen erkennen - Lerntechniken anwenden - Zeit- und Themenplanung - Lernmethoden und Lernmedien - Gruppenarbeit - Rede- und Präsentationstechniken
Rechtsbewusstes Handeln
Berücksichtigung arbeitsrechtlicher Vorschriften - Betriebsverfassungsgesetz - Sozialversicherung und Entgeltfindung - Arbeitsschutz und Sicherheit - Umweltrecht - Produktverantwortung und Produkthaftung
Betriebswirtschaftliches Handeln
Ökonomische Handlungsprinzipien - Aufbau- und Ablauforganisation - Organisationsentwicklung - Methoden der Entgeltfindung - Grundlagen des Rechnungswesens und der Kosten- und Leistungsrechnung
Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
Prozess- und Produktionsdaten - Planungstechniken und Analysemethoden - Präsentationstechniken - Technische Unterlagen - Projektmanagementmethoden - Informations- und Kommunikationsformen
Zusammenarbeit im Betrieb
Mitarbeiterentwicklung - Einfluss der Arbeitsorganisation auf das Sozialverhalten und das Betriebsklima - Gruppenstruktur und Gruppenverhalten - Führungsverhalten und Führungsgrundsätze - Führungsmethoden - Kommunikation und Kooperation

Ausbildung der Ausbilder
- Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
- Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
- Ausbildung durchführen
- Ausbildung abschließen

Für alle Lerninhalte im Teil I stehen den Teilnehmern über unsere Lernplattform IHK Akademie Digital Online-Trainings zur Verfügung. Diese sind passgenau auf den Rahmenlehrplan abgestimmt. Dabei werden Sie von fachkundigen Dozenten betreut. Ebenso stehen im Teil I virtuelle Klassenräume zur Verfügung, die Dozenten bereiten mithilfe von Online-Sitzungen Themen für den Präsenzunterricht vor oder besprechen wichtige Themen nach.

Teil II: Handlungsspezifische Qualifikationen
Handlungsbereich "Medienproduktion"

Durch die Überarbeitung der Prüfungsordnung kommt es zu inhaltlichen Anpassungen dieses Themenbereichs. Die genauen Inhalte lagen bei Veröffentlichung noch nicht vor.

Handlungsbereich "Führung und Organisation"
Personalmanagement
Medienrechtliche Vorschriften
Marketing
Kosten- und Leistungsrechnung

Handlungsbereich "Projekt- und Produktplanung"
Projektmanagement
Die Projektarbeit, welche nach der Prüfung der Handlungsspezifischen Qualifikation anschließt, integriert alle Qualifikationsschwerpunkte der Handlungsspezifischen Qualifikation. Mit der Projektarbeit soll der Prüfungsteilnehmer zeigen, dass er eigenständig Problemstellungen erfassen, Lösungsansätze entwickeln und diese in der betrieblichen Praxis umsetzen kann. Die Projektarbeit umfasst eine schriftliche Hausarbeit in Form einer praxisorientierten Gesamtplanung und eine mündliche Präsentation der Gesamtplanung einschließlich eines Fachgesprächs. Das Thema wird vom Prüfungsausschuss gestellt.

Zielgruppe

Absolventen von Druck- und Medienberufen

Voraussetzungen

Zum Prüfungsteil "Grundlegende Qualifikationen" kann zugelassen werden, wer Folgendes nachweist:
Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der der Druck- und Medienwirtschaft zugeordnet werden kann oder
eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" kann zugelassen werden, wer Folgendes nachweist:
Das Ablegen des Prüfungsteils "Grundlegende Qualifikationen", das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
in den in Absatz 1 Nummer 1 bis 3 genannten Fällen mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Abschluss

Bei erfolgreicher Prüfung erhalten Sie den Titel "Geprüfte/r Medienfachwirt/-in" und eine englische Formulierung "Bachelor Professional in Media", die Ihnen als Übersetzungshilfe dienen soll.

Friedberg

24. Sept. 2023 bis 31. Okt. 2025
(2154TDPM23A)

Termindetails

samstags 07:30 bis 14:30 Uhr und
freitags 17:30 bis 20:45 Uhr
Bitte planen Sie ca. drei Vollzeitwochen mit ein.

5 Absschnitte/850 UStd.

Prüfungstermine

Diese Veranstaltung bereitet Sie auf folgenden Prüfungstermin vor:

Mai 2024: Grundlegende Qualifikationen
Juni 2024: Ausbildung der Ausbilder
November 2025: Handlungsspezifische Qualifikationen (Fachgespräch März/April 2026)

Genaue Informationen zu den Prüfungen finden Sie auf der Webseite der IHK Schwaben. Ablauf und Termine - IHK Schwaben