Bildungszentrum Augsburg-West

Bonjour et bienvenue

Lehrkräfte aus Frankreich auf Bildungsreise im Bildungszentrum Augsburg-West


Das Bildungszentrum Augsburg-West mit 400 Schulungsplätzen wirbt mit dem Slogan „Qualifizieren auf Industriestandard“.
Neben der Ausbildung ist auch die Weiterbildung in Deutschland eng mit den Interessen und Bedürfnissen der Wirtschaft verknüpft. Ziel der IHK Akademie Schwaben ist es, die Teilnehmer bestmöglich und praxisorientiert auf die erfolgreiche und nachhaltige Integrierung im Arbeitsmarkt vorzubereiten, oder ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln.

Ein Versprechen, das sich bis nach Frankreich herumgesprochen hat. Im Vergleich zu Deutschland gibt es größere Unterschiede in den länderspezifischen Bildungsstrategien. Im Rahmen einer Partnerschaft mit der Berufsschule Donauwörth überzeugte sich eine Gruppe französischer Lehrkräfte von der Bildungsarbeit, die im Bildungszentrum Augsburg-West geleistet wird.

Qualifizieren auf Industriestandard


Die IHK Akademie Schwaben investiert jährlich einen sechsstelligen Betrag in die Ausstattung, um den Unternehmen passgenaue Weiterbildungsangebote auf modernsten Industriestandard zu bieten. Industrie 4.0, intelligent vernetzte Geschäftsprozesse, Augmented Prozessanimation, Smart Factory, additive Fertigung und viele weitere Punkte der Digitalisierung verfolgen wir engagiert und binden diese aktiv in die Schulungen mit digitalen Medien ein (digitale Tafeln, MS-Teams, virtuelles Klassenzimmer etc.), um die notwendigen digitalen Schlüsselkompetenzen zu qualifizieren.

Methodik und Didaktik

Die französische Delegation interessierte sich neben der Umsetzung digitaler Lerninhalte auch für die Interaktion mit Teilnehmenden mit Lerndefiziten. Voraussetzung für die Qualifizierung von lernschwächeren Teilnehmenden und Personengruppen mit geringen praktischen Vorkenntnissen sind Ausbilderinnen und Ausbilder mit hoher fachlicher, didaktischer und sozialpädagogischer Kompetenz. Praxisnahe Arbeitsaufträge als Transportmedium für Lerninhalte sind lebensnah, schaffen Problembewusstsein, fördern interdisziplinäres Denken, Selbstständigkeit und Kooperationsbereitschaft der zukünftigen Facharbeiter. Sie finden als Einzelarbeit, Kleingruppenaufgabe und Klassenprojekte statt.

Individuelles Bildungskonzept

Das gewerblich-technische Bildungszentrum bietet je nach Anforderung verschiedene Schulungsangebote: In den Technologie-Centern (Metall/CNC-CAM/Schweißen/Konstruktion-CAD/Elektronik-SPS/Mechatronik) wird eine bedarfsbezogene Anpassungsqualifizierung realisiert. Das individuelle Schulungskonzept des Einzelnen wird über eine umfangreiche Auswahl an Bildungsmodulen passgenau mit flexiblem Starttermin zusammengestellt. Die Trainingsdauer in den Technologie-Centern ist im Regelfall nicht kürzer als ein Monat und dauert maximal sechs Monate. Die jeweils erreichten arbeitsmarktrelevanten Fertigkeiten und Kenntnisse bescheinigen wir nach bestandenem Abschlusstest detailliert in einem IHK Akademie-Zertifikat.

Neben der Anpassungsqualifizierung gibt es im geförderten Bereich der IHK Akademie Schwaben eine große Bandbreite von Umschulungsangeboten. Die von Arbeitsagenturen, Jobcenter oder anderen Kostenträgern geförderten Teilnehmenden absolvieren im Zeitraum 1,5 bis 2 Jahren eine zeitlich komprimierte Ausbildung. Diese schließt mit einer öffentlich-rechtlichen Prüfung bei der IHK Schwaben ab. Mit erfolgreichem Bestehen erhalten die Teilnehmenden einen IHK-Facharbeiterbrief, der ihnen auf dem Arbeitsmarkt völlig neue Perspektiven ermöglicht und die nicht zuletzt dem Fachkräftemangel entgegenwirkt und somit die deutsche Wirtschaft stärkt.