IHK Akademie Schwaben

Spatenstich fürs Bildungszentrum Dillingen

 
Mehr Berufliche Bildung in Nordschwaben 
„Mit dem Haus der Wirtschaft möchten wir die Berufliche Bildung stärken und einen optimalen Service für IHK-Mitgliedsunternehmen in der Region bieten. In dem breiten Angebot werden sich die Grundpfeiler der IHK-Arbeit in den Bereichen Bilden – Bündeln – Beraten widerspiegeln“, bringt Reinhold Braun, stellv. Präsident der IHK Schwaben und Aufsichtsratsvorsitzender der IHK Akademie Schwaben die Zielsetzung für das Haus der Wirtschaft während des feierlichen Spatenstichs auf den Punkt. 
Die IHK steht für hochwertige Berufliche Bildung. Mit dem neuen Bildungszentrum im Haus der Wirtschaft Nordschwaben in Dillingen stellt sich die IHK Akademie nochmals breiter auf. Was können die nordschwäbischen Unternehmen hier vor Ort an Bildungsangebot erwarten? In einem Wort: unser Vollsortiment. 
Die Unternehmen werden alle Themen finden, die in Schwaben auf eine gute Nachfrage stoßen und für die Wirtschaft in Nordschwaben Relevanz haben. Auf ca. 1.300 m² Bildungsfläche umfasst das Bildungsangebot sowohl den betriebswirtschaftlichen als auch den gewerblich-technischen Bereich. Ein Qualifizierungsschwerpunkt wird das Thema Digitalisierung und Digitale Arbeit sein. Trainiert wird in der modern ausgestatteten Werkstatt und in Seminarräumen mit neuen Medien für interaktiven Unterricht.
Das gesamte Erdgeschoss nimmt die gewerblich-technische Lehrwerkstatt ein. Ein großes Plus für den Produktionsstandort Nordschwaben. Ein Schwerpunkt der Lehrwerkstatt wird die Vermittlung von Fachkenntnissen und Fertigkeiten für Metall- und CNC-Technik sein. Darüber hinaus werden Qualifizierungen in den Bereichen Lager/Logistik, Mechatronik und Elektrotechnik das Bildungsangebot abrunden. Fachkräfte aus den Unternehmen, aber auch Arbeitssuchende oder Auszubildende werden an Maschinen auf Industriestandard weitergebildet bzw. wieder auf den neuesten Kenntnisstand gebracht. 
Die Umschulungen zum Maschinen- und Anlagenführer, Betriebselektriker oder Fachlageristen führen dem nordschwäbischen Arbeitsmarkt neue Fachkräfte zu. Im Kaufmännischen werden dies Steuerfachkräfte und Fachkräfte Büromanagement mit Buchhaltung sein.
Im 1. Stockwerk richten wir Bildungsräume mit neuen Medien für interaktiven Unterricht ein. Die Praxisstudien, beispielsweise zu Fachwirten (Industrie, Handel, Wirtschaft, Büro) und Industriemeistern (Metall, Elektrotechnik, Logistik), werden hier ihre Heimat finden. Junge, aufstrebende Professionals aus den nordschwäbischen Unternehmen werden dann nahe am Wohn- und Arbeitsort ihre Weiterbildung absolvieren und hochwertig qualifiziert für Führungspositionen in der Region zur Verfügung stehen. Selbstverständlich wird es auch Seminare und Lehrgänge für und mit Digitalisierung geben. Künstliche Intelligenz, Industrie 4.0, 3-D-Druck, Bionik, Design Thinking, Scrum, Forensik, Cloud-Computing… werden dann die Stichworte für das Bildungsangebot sein. 
Unsere langjährige Erfahrung mit regionalen Bildungszentren (Neu-Ulm, Kaufbeuren, Kempten…) wird nach Dillingen transferiert. Ein neues Bildungszentrum zu konzipieren bringt die Chance, dass alle aktuellen Erkenntnisse der Wissensvermittlung in die Ausstattung einfließen können. Die regionalen Branchen Industrie, Dienstleistung und Handel werden sich im Bildungsangebot wiederfinden. Damit unterstützen wir die nordschwäbischen Unternehmen bei der Fachkräftesicherung und leisten einen erheblichen Beitrag, um jungen Menschen in der Region attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten zu bieten.